Erfahren Sie, wann Belege in domonda als “bezahlt” markiert werden und was dabei zu beachten ist.

In der Lektion #6 - Bank und Offene-Posten-Liste in unserem Video-Tutorial finden Sie einige Informationen zur Art und Weise, wie Sie domonda zur Bezahlung offener Rechnungen benutzen können.


In folgenden Fällen wird ein Beleg in domonda als bezahlt markiert:

  • ein Bezahlstatus wurde manuell gewählt (Ausnahme ist der Status “nicht zahlbar”)

  • ein Ausführungsdatum wurde festgelegt

  • es gibt bereits eine verknüpfte Transaktion (manuell oder automatisch zugeordnet)

  • die Rechnung wurde direkt aus der App bezahlt (durch die Live-Bankanbindung)

Markierung von Belegen nach Zahlungen aus domonda

Werden Belege direkt aus der domonda Applikation bezahlt, werden Sie als “bezahlt” markiert, auch wenn noch keine Transaktion zugeordnet werden kann. Direkt nach der Zahlung kann es sein, dass diese Transaktion noch nicht im Online Banking vorhanden ist bzw. das Bankkonto noch nicht mit domonda aktualisiert wurde.

Der Beleg wird dennoch als bezahlt markiert, damit man ihn nicht fälschlicherweise erneut bezahlen kann.

Wenn Sie die Bank aktualisieren und die zugehörige Transaktion inzwischen vorhanden ist, wird sie dem Beleg zugeordnet.

Nach Belegen filtern, für welche bereits ein Zahlungs-XML angelegt wurde

Dokumente, welche bereits als Zahlungs-XML exportiert wurden, können in domonda gefiltert werden. Den entsprechenden Filter finden Sie in Dokumente → Status → Zahlungs XML → Mit Zahlungs-XML / Ohne Zahlungs XML.

Damit können Sie alle Dokumente, welche bereits als Zahlungs-XML exportiert wurden (oder auch nicht) anzeigen lassen.